Tabelle Küche

Tabelle Küche

Diese Darstellung erhebt nicht den Anspruch auf  Vollständigkeit.

Diese Tabelle soll Ihnen einen Großteil der Ursachen, die zu Gefährdungen  bei der häuslichen Pflege führen, aufzeigen und Maßnahmen angeben, wie Sie den  Gefährdungen vorbeugen und sich davor schützen können. 

Ursachen

Gefährdungen

Maßnahmen

Schlechte Beleuchtung

sich Stoßen

Stolpern

Stürzen

Ausreichende Beleuchtung von mindestens 300 lx

Lichtschalter an leicht erreichbaren Stellen installieren und bei Dunkelheit erkennbar machen

Orientierungsleuchte empfehlenswert

Über den Boden führende elektrische Kabel

Stolpern

Stürzen

Verlegung von Kabeln außerhalb von Aufenthaltsbereichen und Wegen

Auf dem Boden liegende Gegenstände und Gemüseabfälle

Stolpern

Ausrutschen
Stürzen

Stolperfallen wie Tüten, Kehrblech und Handfeger beseitigen

Gemüseabfälle sofort aufheben

Rutschende Teppiche und Läufer

Stürzen

Rutschhemmende Teppiche und Läufer verwenden

Hochstehende Teppichbodenabschlussleisten

Stolpern

Stürzen

Teppichbodenabschlussleisten ohne Aufkantungen wählen und verlegen

Gebohnerter Fußboden

Ausrutschen

Stürzen

Bodenpflege mit rutschhemmenden Pflegemitteln

Nutzung von Backofen, Kühlschrak, Mikrowelle die nicht an die Greifhöhe angepasst sind

Zwangshaltung

sich Verheben

Geräte möglichst auf Greifhöhe anpassen

Nutzung von Spüle und Arbeitsplatte die nicht an die individuelle Arbeitshöhe angepasst sind

Zwangshaltung

sich Verheben

Spüle und Arbeitsplatte möglichst auf Arbeitshöhe anpassen

Herausholen von Essen aus dem Backofen oder der Mikrowelle

sich Verbrühen

sich Verbrennen

Geeignete Ofenhandschuhe benutzen

Geräte möglichst auf Arbeitshöhe umstellen

Benutzung von defekten Küchengeräten

Stromschlag

Vor der Inbetriebnahme elektrischer Geräte auf augenscheinliche Mängel überprüfen (z. B. Kabelisolierung, Gehäuse usw.)

Betriebsanleitung lesen und beachten

Elektrotechnische Reparaturen vom Fachmann durchführen lassen

Nur Geräte mit „Sicherheitssymbolen“ (z.B. GS, VDE) verwenden

Reinigung von unter Spannung stehenden elektrischen Geräten

Stromschlag

Reinigen nur bei gezogenem Stecker (spannungslos)

FI- Schutzschalter mit 30 mA einsetzen

Verwendung von Elektrogeräten in unmittelbarer Nähe von Wasserentnahmestellen

Stromschlag

Örtliches Zusammentreffen von Wasser und nicht wassertauglichen Elektrogeräten strikt vermeiden

Spritzwasser geschützte Stechdosen verwenden

Heiße Töpfe ohne Handschutz anfassen

sich Verbrennen

sich Verbrühen

Topfhandschuhe benutzen

In der Pfanne braten

sich Verbrennen

Tragen eines Küchenkittels oder einer Schürze

Reinigen von irrtümlich nicht ausgeschalteten Herdplatten

sich Verbrennen

Schaltzustand am Herd überprüfen

Eventuell auf Induktionsherd umrüsten

Offenes Feuer

sich Verbrennen

Nicht notwendiges offenes Feuer vermeiden

Räumliche Enge durch zu viel und zu eng gestellte Küchenmöbel

sich Stoßen

Stürzen

Entfernen von überflüssigen Küchenmöbeln

z. B. Eckbank durch platzsparende Tisch und Stühle ersetzen

Regale, Schränke und Einrichtungsgegenstände mit spitzen Ecken und Kanten

sich Stoßen

Bei Neukauf von Möbeln nur Einrichtungsgegenstände mit gerundeten Ecken und Kanten aussuchen

An spitzen Ecken und Kanten Kantenschutz (z.B. Kantenschutz für Kinder) anbringen

 

Teppiche oder herumliegende Gegenstände

Rutschen

Stolpern

Teppiche entfernen

Herumliegende Gegenstände beseitigen

Unzureichende Beleuchtung in der Küche

Stolpern

Stürzen

Küche mit einer angemessenen künstlichen Beleuchtung ausstatten

Benutzen eines Stuhls zum Erreichen hoher Stauräume (z. B. auf  Schränken)

Stürzen

Einsatz eines geeigneten Tritts oder einer Leiter

Feste flache Schuhe

Zu hohe Oberschränke

Zwangshaltung

Langzeitbelastung der Wirbelsäule

Oberschränke an Körperhöhe anpassen

Unnötige Wege in der Küche durch nicht gut platzierte Elektrogeräte, Küchenhelfer oder auch nicht gut platziertes Geschirr

Stolpern

Stürzen

Sinnvolle Anordnung der Elektrogeräte, Küchenhelfer und des Geschirrs

Unachtsamer Umgang mit Messer, Dosenöffner, Schere oder anderen scharfkantigen Küchenutensilien

Einsatz von abgenutzten Küchenutensilien

sich Stechen

sich Schneiden

Aufmerksamer Umgang mit Küchenutensilien

Abgenutzte Küchenutensilien nicht verwenden, austauschen

Hautkontakt mit zu heißem Wasser

sich Verbrennen

sich Verbrühen

Wassertemperatur per Thermostat auf maximal 45°C beschränken

Falscher Umgang mit Putz- und Reinigungsmitteln

Keine Schutzhandschuhe

Hautreizungen

Verätzungen

Gefahrstoffkennzeichnungen und
Anwendungshinweise beachten,
Schutzhandschuhe tragen

Keine gesundheitsschädlichen Reinigungsmittel benutzen, alternativ hautschonende Reinigungsprodukte verwenden

Reinigungsmittel in Nahrungsmittelbehältnissen aufbewahren, z.B. in einer Wasserflasche

Hautreizungen

Vergiftungen

Alle Produkte immer im Originalbehälter aufbewahren

Hände nicht gewaschen nach:

  • Kontakt mit rohem Fleisch, Fisch, Geflügel und Ei
  • Putzen von Gemüse vor dem Essen
  • Kontakt mit Haustieren oder deren Utensilien
  • Husten, Niesen oder Naseputzen
  • nach der Abfallentsorgung

Übertragung von Keimen und Bakterien

Die Hände nach dem Kontakt mit Keimen sorgfältig waschen und abtrocknen

Benutzte Schwämme, Spüllappen, Bürsten und Tücher werden nicht ausgespült und einfach trocknen gelassen

Übertragung von Keimen und Bakterien

Schwämme, Spüllappen, Bürsten und Tücher nach Gebrauch regelmäßig ausspülen und trocknen

Spüle und Arbeitsflächen trocken halten

Länger als eine Woche lang verwendete Schwämme, Spüllappen, Bürsten und Tücher

Übertragung von Keimen und Bakterien

Die Schwämme, Spüllappen, Bürsten und Tücher ein Mal wöchentlich wechseln

Nasse, nicht trockengewischte Spüle und Arbeitsflächen

Übertragung von Keimen und Bakterien

Spüle und Arbeitsflächen sorgfältig trockenwischen

Ungereinigter, nasser Siphon

Übertragung von Keimen und Bakterien

Siphon regelmäßig reinigen und trocknen

Kühlfeuchte Luft und ungereinigter Kühlschrank

Übertragung von Keimen und Bakterien

Kühlschrank mindestens ein Mal im Monat reinigen

Nutzung des selben Tuchs für Hände, Geschirr, Arbeitsflächen und Boden

Übertragung von Keimen und Bakterien

Für Hände, Geschirr, Arbeitsflächen als auch für den Boden jeweils getrennte Tücher benutzen

Hautkontakt mit zu heißem Wasser

sich Verbrennen

sich Verbrühen

Wassertemperatur per Thermostat auf maximal 45°C beschränken

Tabelle herunterladen

Wir setzen Cookies ein.

Um diese Webseite zu verbessern und zu analysieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unter Einstellungen. Dort können Sie der Verwendung der Cookies auch widersprechen.