Klingelmatte oder akustisches Signal

Klingelmatte oder akustisches Signal
Schlafzimmer

Klingelmatte oder akustisches Signal

Menschen mit Demenz haben oft in einer bestimmten Phase ihrer Erkrankung einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus und können die zeitliche Orientierung verlieren. Oftmals stehen sie in der Nacht auf und wandern in der Wohnung umher. Diese Zeit ist für pflegende Angehörige körperlich und psychisch sehr anstrengend, da ihre Nachtruhe häufig gestört wird. Manchmal werden Klingelmatten eingesetzt, damit man in der Nacht hören kann, wenn der erkrankte Mensch aufsteht. Akustische Signale sollten gut überlegt und nur dann eingesetzt werden, wenn andere Alternativen nicht mehr helfen. (s. Handlungshilfen: Nachtpflege)

Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen

Der Menschen mit Demenz steht (nachts) auf, ohne dass es jemand merkt.

Der Mensch mit Demenz irrt im dunkeln Haus herum; es besteht Sturzgefahr.

Psychische Belastung

Akustisches Signal, wie z.B. Klingelmatte oder Babyphone einsetzen.

Wir setzen Cookies ein.

Um diese Webseite zu verbessern und zu analysieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unter Einstellungen. Dort können Sie der Verwendung der Cookies auch widersprechen.