Geschirr

Geschirr
Küche

Geschirr

Häufig ändern sich Ess- und Trinkgewohnheiten von Menschen mit Demenz: Sie haben weniger Hunger und Durst und verstehen den Sinn des Essens und Trinkens nicht mehr.

Geschirr mit klaren Formen und deutlichen Farbkontrasten können helfen, Speisen und Getränke leichter und besser wahrzunehmen. Eine wichtige Rolle in der Demenz nimmt die Farbe Rot ein: sie wirkt appetitanregend, schafft Orientierung und ist die Farbe, die Menschen mit Demenz noch sehr lange gut erkennen können.

Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen

Nichterkennen
der Funktion des Geschirrs:
Menschen mit Demenz nehmen beispielsweise einen Teller ohne sichtbare Markierung des Randes nicht als Teller wahr.

Aufgrund dessen kann es passieren, dass sie auch das Essen darauf nicht als solches erkennen. Häufig werden so die Speisen nicht zu sich genommen und es kommt zum Gewichtsverlust.

Psychische Belastung

Körperliche Belastung

Kontrastreiches Geschirr benutzen:
z.B. weiß mit rotem Rand

Wir setzen Cookies ein.

Um diese Webseite zu verbessern und zu analysieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unter Einstellungen. Dort können Sie der Verwendung der Cookies auch widersprechen.