Essen und Trinken

Esszimmer

Essen

Durch die stärkere Unruhe eines Menschen mit Demenz steigt auch sein Kalorienverbrauch. Der oft starke Gewichtverlust wirkt sich negativ auf den Allgemein- und Gesundheitszustand aus. Dies kann zu einer größeren Pflegebedürftigkeit des Menschen mit Demenz und zu einer körperlichen und seelischen Mehrbelastung des pflegenden Angehörigen führen. Es ist sinnvoll, kleine Häppchen (Fingerfood) oder kleingeschnittenes Obst dorthin zu stellen, wo der Mensch mit Demenz sich gern aufhält. So kann er immer etwas zu sich nehmen.

Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen

Gewichtsverlust des Betroffenen:

Verschlechterung des
Allgemeinzustands und der Orientierung

Psychische Belastung
Körperliche Belastung

Häppchen, geschnittenes Obst

(Fingerfood) bereitstellen
Verwirrtheitszustände durch zu geringe Flüssigkeitsaufnahme Psychische Belastung Getränk im Glas oder in einer leicht zu öffnenden Flasche in der Nähe des Menschen mit Demenz platzieren
Esszimmer

Trinken

Oftmals vergessen Menschen mit Demenz, zu trinken. Dies kann zu größeren Verwirrtheitszuständen führen und folglich zu einer Mehrbelastung von pflegenden Angehörigen, da der Mensch mit Demenz mehr Betreuung benötigt. Hier ist es notwendig, Getränke in einem Glas oder einer leicht zu öffnenden Flasche bereitzustellen.

Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen

Gewichtsverlust des Betroffenen:

Verschlechterung des
Allgemeinzustands und der Orientierung

Psychische Belastung
Körperliche Belastung

Häppchen, geschnittenes Obst

(Fingerfood) bereitstellen
Verwirrtheitszustände durch zu geringe Flüssigkeitsaufnahme Psychische Belastung Getränk im Glas oder in einer leicht zu öffnenden Flasche in der Nähe des Menschen mit Demenz platzieren

Wir setzen Cookies ein.

Um diese Webseite zu verbessern und zu analysieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unter Einstellungen. Dort können Sie der Verwendung der Cookies auch widersprechen.